Dresdner Staatskapelle und Thielemann verhandeln über Vertragsverlängerung

04. Januar 2017 - 17:31 Uhr

Dresden/Berlin (MH) – Die Sächsische Staatskapelle Dresden und ihr Chefdirigent Christian Thielemann (57) stehen in Verhandlungen über eine Verlängerung seines Vertrags. Das sagte ein Sprecher des Orchesters am Mittwoch auf Anfrage. Über den laufenden Stand wolle man sich jedoch nicht äußern.

Christian Thielemann

Christian Thielemann

Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung berichtet, die Vertragsverhandlungen seien "ins Stocken geraten". Ein Streitpunkt seien die freien Tage auf Tourneen. "Der Maestro legt nach jedem Dirigent Wert auf einen Ruhetag", zitierte die Zeitung einen nicht namentlich genannten "Kapell-Insider". Als Nachfolger sei der österreichische Dirigent Franz Welser-Möst (56) im Gespräch.

Thielemann selbst, der die Staatskapelle seit 2012 leitet, kommentierte den Bericht mit den Worten: "Winterloch. Wir verhandeln bereits". Das schrieb er in einer E-Mail an den Münchner "Merkur". Der aktuelle Vertrag des Chefdirigenten läuft bis Sommer 2019.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Staatskapelle Dresden zu Jubiläumsfeiern der Suntory Hall
(11.11.2016 – 20:58 Uhr)

Weitere Artikel zur Sächsischen Staatskapelle Dresden

Link:

http://www.staatskapelle-dresden.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: ,
Print Friendly
Andere Beiträge