Regisseur Calixto Bieito debütiert in Hamburg mit "Otello"

08. Januar 2017 - 09:00 Uhr

Hamburg/Berlin (MH) – Mit Giuseppe Verdis Oper "Otello" gibt Regisseur Calixto Bieito am (heutigen) Sonntag sein Debüt an der Hamburgischen Staatsoper. Der Katalane präsentiert seine Inszenierung, die 2014 am Theater Basel zu sehen war.

"Otello"

"Otello"

Ihre ersten Auftritte an der Staatsoper haben auch Marco Berti und Svetlana Aksenova. Der italienische Tenor hat die Titelpartie für den erkrankten Carlo Ventre übernommen. Die in St. Petersburg geborene Sopranistin gibt die Desdemona. Die musikalische Leitung liegt bei Paolo Carignani.

Die 1887 in Mailand uraufgeführte Oper "Otello" basiert auf William Shakespeares Schauspiel "Othello". Die Handlung erzählt die Geschichte des schwarzen Feldherrn Otello, der Ende des 15. Jahrhundert in Diensten Venedigs steht und seine Liebe zu Desdemona, die er durch seine Eifersucht zerstört.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Applaus und Buh-Rufe für Bieitos "Otello" in Hamburg
(08.01.2017 – 22:53 Uhr)

Calixto Bieitos rigorose "Otello"-Version an Hamburger Staatsoper
(09.01.2017 – 10:18 Uhr)

Weitere Artikel zur Hamburgischen Staatsoper

Link:

http://www.staatsoper-hamburg.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge