Anzeige

Anzeige

Gürzenich-Orchester erstmals mit Roth nach Asien

10. Januar 2017 - 14:03 Uhr

Köln/Berlin (MH) – Das Kölner Gürzenich-Orchester gastiert erstmals mit Generalmusikdirektor François-Xavier Roth in Asien. Vom 10. bis 14. Februar sind Konzerte in Seoul, Peking und Schanghai geplant, teilte das Ensemble am Dienstag mit. Auf dem Programm stehen Beethovens Violinkonzert mit der norwegischen Geigerin Vilde Frang sowie die Sinfonien Nr. 2 von Johannes Brahms und Nr. 5 von Gustav Mahler.

Gürzenich-Orchester

Gürzenich-Orchester

Das Konzert in Peking ist Teil der Veranstaltungen zur 30-jährigen Städtepartnerschaft zwischen der chinesischen Hauptstadt und Köln. Dazu wird auch Oberbürgermeisterin Henriette Reker anreisen. "China ist für das Gürzenich-Orchester sehr wichtig, denn das Interesse des Publikums dort an klassischer Musik und den berühmten Orchestern Europas wächst äußerst schnell und ernsthaft", sagte der Geschäftsführende Direktor Patrick Schmeing.

Im Rahmen der ersten Tourneestation im koreanischen Seoul präsentiert das Orchester auch ein Projekt seiner musikpädagogischen Reihe "ohrenauf!". Schüler der German School Seoul International können eine moderierte Probe des Klangkörpers miterleben. Zudem sollen Musiker mit ihren Instrumenten die Schule vor Ort besuchen.

Für das Gürzenich-Orchester ist es nach 2007, 2010 und 2014 die vierte Asientournee.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zum Gürzenich-Orchester

Link:

http://www.guerzenich-orchester.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge