GMD Sanguineti verlässt Görlitzer Hauptmann-Theater

11. Januar 2017 - 10:36 Uhr

Görlitz/Zittau – Der Italiener Andrea Sanguineti verlässt als Generalmusikdirektor Ostsachsen. Seinen Vertrag als GMD des Gerhart-Hauptmann-Theaters Görlitz-Zittau und Chefdirigent der Neuen Lausitzer Philharmonie werde er aber bis zum Ende der Spielzeit 2017/18 erfüllen, teilte das Hauptmann-Theater am Dienstagabend mit. Sanguineti werde seinen Fünf-Jahres-Vertrag nicht verlängern und suche nach neuen Herausforderungen. Die Theater-Geschäftsführung bedauerte die Entscheidung des Dirigenten, zeigte aber auch Verständnis.

Andrea Sanguineti

Andrea Sanguineti

"Immer wieder ist unser Theater das Sprungbrett für junge, hochbegabte Künstler, die ihren Karriereweg nach ihrem Engagement an unserem Haus sehr erfolgreich fortführen", erklärte Generalintendant Klaus Arauner. Nun gelte es, die Neubesetzung in anderthalb Jahren planvoll vorzubereiten und die Personalie mit Bedacht auszuwählen, hieß es. Dabei hoffe das Theater auf eine ähnlich hohe Qualität der Bewerber wie zuletzt vor drei Jahren, als sich Sanguineti gegen Dorian Wilson aus den USA und Christopher Ward aus Großbritannien durchsetzte.

(dpa/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere aktuelle Nachrichten

Link:

http://www.g-h-t.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge