Anzeige

Anzeige

Händel-Ring für Chordirigenten an Jörg-Peter Weigle

30. Januar 2017 - 21:50 Uhr

Weimar/Berlin (MH) – Der Georg-Friedrich-Händel-Ring des Verbandes Deutscher KonzertChöre (VDKC) geht in diesem Jahr an Jörg-Peter Weigle. Die Auszeichnung ehrt Dirigenten für Verdienste in der Leitung von Laienchören und bei der Pflege wertvoller Chormusik in Verbindung mit Musikerziehung. Diese Kriterien erfülle Weigle "in herausragender Weise", wie der Verband am Montag mitteilte. Der Händel-Ring werde am 1. Mai im Rahmen des 19. Deutschen Chorfestivals in Magdeburg überreicht.

Jörg-Peter Weigle

Jörg-Peter Weigle

Der 1953 in Greifswald geborene Weigle ist Professor für Chorleitung an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin, deren Rektor der von 2008 bis 2012 war. Seit 2003 ist er auch künstlerischer Leiter des Philharmonischen Chores Berlin.

"Ein Schwerpunkt seiner Arbeit liegt in seinem besonderen Bemühen, vergesse Kompositionen, die für die Musikgeschichte wichtig sind, für Chöre und Öffentlichkeit zugänglich zu machen", hieß es in der Begründung für die Auszeichnung. Weigle initiiere Ur- und Erstaufführungen dieser Werke sowie Konzerte in historischer Aufführungspraxis. Zudem engagiere er sich für die Nachwuchsförderung. So gebe er im Dirigentenforum des Deutschen Musikrates Impulse zur Professionalisierung der chordirigentischen Ausbildung und unterstütze die musikalische Bildung an Berliner Schulen.

Der Georg-Friedrich-Händel-Ring wird seit 1960 alle vier Jahre verliehen. Zu den bisherigen Trägern gehören Kirchenmusikdirektoren wie Helmuth Rilling und Jürgen Budday.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zu Jörg-Peter Weigle

Link:

http://www.vdkc.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge