Anzeige

Anzeige

Bach-Autograph in Leipzig präsentiert

07. Februar 2017 - 17:32 Uhr

Leipzig – Mit einem Festakt ist am Dienstag in Leipzig die Rückkehr einer autographen Partitur von Johann Sebastian Bach in die Stadt gefeiert worden. "Die Kantate 'O Ewigkeit, du Donnerwort' ist das Schlüsselwerk der barocken Musikgeschichte", sagte der Direktor des Bach-Archivs, Peter Wollny, im Festsaal des Alten Rathauses. Am 11. Juni 1724 in der Leipziger Thomaskirche uraufgeführt, sei die Kantate die Eröffnung von Bachs zweitem großen Zyklus von Vokalstücken gewesen, dem Choralkantatenjahrgang.

Festakt Bach-Handschrift in Leipzig

Festakt Bach-Handschrift in Leipzig

Das Bach-Archiv erwarb die zwölf Blätter für 1,98 Millionen Euro. Möglich wurde dies unter anderem dadurch, dass private Spender allein rund 900.000 Euro aufbrachten, wie der Staatssekretär im sächsischen Kunstministerium, Uwe Gaul, unterstrich. Er nannte die Rückkehr der Handschrift an Bachs frühere Wirkungsstätte ein "kulturhistorisch wichtiges Ereignis". Das Archiv verfügte bereits über das originale Stimmmaterial. Die Partitur hatte der Schweizer Dirigent und Mäzen Paul Sacher 1982 für seine Sammlung in Basel ersteigert.

Johann Sebastian Bach (1685-1750) war in Leipzig Kantor des Thomanerchors. Er lebte und wirkte 27 Jahre in der Stadt. Sein Grab befindet sich in der Thomaskirche. Direkt gegenüber haben im ehemaligen Wohnhaus des Komponisten das Bach-Archiv und das Bach-Museum ihren Sitz.

(dpa/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Bach-Archiv Leipzig plant Ankauf wertvoller Partitur
(17.08.2016 – 17:05 Uhr)

Weitere Artikel zum Bach-Archiv Leipzig

Link:

http://www.bach-leipzig.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge