Anna Netrebko zur Kammersängerin ernannt

16. Februar 2017 - 16:54 Uhr

Wien/Berlin (MH) – Die Sopranistin Anna Netrebko ist am Donnerstag in Wien zur Österreichischen Kammersängerin ernannt worden. "Der Name Netrebko steht weltweit für allerhöchste Opern- und Gesangskunst und gleichzeitig auch für schauspielerische Fähigkeiten, die jeder Traditionsbühne am Sprechtheater zu Ehre gereichen würden", sagte Österreichs Kulturminister Thomas Drozda bei der Verleihung des Ehrentitels in der Wiener Staatsoper. Die 45-Jährige repräsentiere das Genre Oper "für viele Menschen so wie keine andere und vermag es, ein breites Publikum in ihre musikalische Welt zu entführen".

Anna Netrebko (M.)

Anna Netrebko (M.)

Staatsoperndirektor Dominique Meyer erklärte, Netrebkos Auftritte seien Geschenke, die große Emotionen auslösen. "Jedes Mal, wenn Du an die Wiener Staatsoper kommst, sind alle glücklich", sagte er. Die Sopranistin bedankte sich in einer kurzen Rede auf Deutsch: "Es gibt nichts Schöneres für mich, als jetzt gerade hier in Wien zur Kammersängerin ernannt zu werden". Sie singe nun bereits seit 15 Jahren in Wien sowie in Salzburg. "Österreich ist mein Zuhause geworden", betonte die Künstlerin.

Die im russischen Krasnodar geborene Netrebko, die seit 2006 auch die österreichische Staatsbürgerschaft besitzt, ist in Wien derzeit in der Rolle der Leonora in Giuseppe Verdis Oper "Il trovatore" zu erleben. 2004 debütierte sie an der Staatsoper als Violetta in "La Traviata" von dem selben Komponisten.

(wa)

(Redaktionshinweis: Das Foto wurde am 16.02.2017, 17:37 Uhr, in den Text eingefügt.)

Mehr zu diesem Thema:

Anna Netrebko wird Österreichische Kammersängerin
(08.02.2017 – 16:41 Uhr)

Weitere Artikel zur Wiener Staatsoper

Weitere Artikel zu Anna Netrebko

Link:

https://www.wiener-staatsoper.at

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge