Petrenko mit Berliner Philharmonikern gefeiert

22. März 2017 - 22:27 Uhr

Berlin (MH) – Der künftige Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, Kirill Petrenko, hat am Mittwochabend sein erstes Konzert mit dem Orchester seit seiner Wahl gegeben. Das Publikum in der ausverkauften Philharmonie feierte den gebürtigen Russen mit nicht enden wollendem stürmischen Applaus, Bravo-Rufen und Ovationen im Stehen. Auf dem Programm standen Mozarts "Haffner"-Sinfonie, ein Werk des zeitgenössischen Komponisten John Adams und Tschaikowskys 6. Sinfonie "Pathétique". (RezensionOvationen für Petrenko: Künftiger Chefdirigent brilliert mit Berliner Philharmonikern)

Kirill Petrenko

Kirill Petrenko

Petrenko, zur Zeit Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper, wurde von den Berliner Philharmonikern im Juni 2015 in geheimer Wahl zum Nachfolger von Simon Rattle bestimmt. Sein neues Amt wird er im Herbst 2019 antreten. Aus München wird er sich erst nach der Spielzeit 2019/20 verabschieden.

(ck/wa)

Mehr zu diesem Thema:

Ovationen für Petrenko: Künftiger Chefdirigent brilliert mit Berliner Philharmonikern
(23.03.2017 – 13:05 Uhr)

Berliner Philharmoniker: Letzte Nordamerika-Tour mit Rattle
(07.11.2016 – 12:21 Uhr)

Weitere Artikel zum neuen Chefdirigenten der Berliner Philharmoniker

Link:

http://www.berliner-philharmoniker.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge