New Yorker Philharmoniker in Düsseldorf gefeiert

25. März 2017 - 23:44 Uhr

Düsseldorf (MH) – Mit einem einhellig bejubelten Konzert in der Düsseldorfer Tonhalle haben die New Yorker Philharmoniker am Samstagabend die erste Deutschland-Station ihrer aktuellen Europa-Tournee absolviert. Das Orchester spielte Werke des amerikanischen Komponisten John Adams (The Chairman Dances), der kürzlich seinen 70. Geburtstag feierte, und Hector Berlioz (Symphonie fantastique). Frank Peter Zimmermann war zudem der Solist bei Sergej Prokofjews Violinkonzert Nr. 1.

Alan Gilbert, New York Philharmonic

Alan Gilbert, New York Philharmonic

Die zweiwöchige Konzertreise, die zugleich Alan Gilberts neunte und letzte als Chefdirigent des New York Philharmonic ist, umfasst 14 Auftritte in sieben Ländern, darunter auch zwei Konzerte in der Anfang des Jahres eröffneten Elbphilharmonie in Hamburg. Zu den Höhepunkten der Tournee gehört auch die Europapremiere des neuen Cello-Konzerts von Esa-Pekka Salonen mit Yo-Yo Ma, das als gemeinsames Auftragswerk des New York Philharmonic, des Chicago Symphony Orchestra, des Barbican Centre und der Elbphilharmonie entstand.

Berichtigung (26.03.2017 – 09:45 Uhr): Im ersten Satz muss es "erste Deutschland-Station" heißen (nicht: erste Station). Das Wort war ausgefallen.

(gk/wa)

Mehr zu diesem Thema:

Deborah Borda wird Chefin der New Yorker Philharmoniker
(15.03.2017 – 19:22 Uhr)

Weitere Artikel zum New York Philharmonic

Link:

https://nyphil.org

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge