Beethoven-Haus ersteigert Diabelli-Variationen-Titelblatt

29. März 2017 - 15:50 Uhr

Bonn/Berlin (MH) – Das Bonner Beethoven-Haus hat ein bedeutendes Dokument des Komponisten erworben. Bei einer Auktion erhielt es den Zuschlag für den eigenhändigen Titelblatt-Entwurf Ludwig van Beethovens zu den Diabelli-Variationen op. 120, wie das Haus am Mittwoch mitteilte.

Titelblatt Diabelli-Variationen

Titelblatt Diabelli-Variationen

"Es kam nun zusammen, was zusammengehört", erklärte Kustos Michael Ladenburger. Seit 2009 beherbergt die Sammlung bereits die Originalhandschrift des letzten großen Klavierwerks Beethovens. Bereits 1987 war ein dazugehöriges Einlegeblatt erworben worden. Nun habe man der Handschrift der Diabelli-Variationen den "Schlussstein" hinzugefügt. Finanziert wurde der Kauf durch die Förderung der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien und mit Unterstützung der Kulturstiftung der Länder, des NRW-Kulturministeriums, der Gielen-Leyendecker-Stiftung und einer privaten Spende.

Das nun erworbene Blatt soll zeitnah im Digitalen Archiv des Beethoven-Hauses eingestellt werden. "Uns liegt daran, Beethovens Erbe nicht nur zu bewahren. Wir machen es – auch mit Hilfe der neuen Technik – für alle Menschen zugänglich", sagte Direktor Malte Boecker.

(wa)

Mehr zum Thema:

Mythos vom "schwierigen Schüler" Beethoven widerlegt
(19.08.2014 – 13:47 Uhr)

Weitere Artikel zum Beethoven-Haus

Link:

http://www.beethoven-haus-bonn.de

© musik heute. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge