Annette Dasch verschiebt Liederabend in Köln

29. März 2017 - 18:51 Uhr

Köln/Berlin (MH) – Die Sopranistin Annette Dasch hat ihren für Donnerstag geplanten Liederabend in der Kölner Philharmonie abgesagt. Sie habe den Frühling besingen wollen, "und da erwischt mich ein so heimtückischer Infekt, dass an Singen nicht zu denken ist", zitierte die Philharmonie aus einem Brief der Künstlerin.

Annette Dasch

Annette Dasch

Das Konzert mit Werken von Korngold, Mahler und anderen sei auf den 28. April verlegt worden, teilte das Haus weiter mit. Bereits erworbene Eintrittskarten behielten ihre Gültigkeit für den Nachholtermin.

Update (29.03.2017 – 19:05 Uhr):

Für einen Auftritt von Annette Dasch am Freitag konnte die Essener Philharmonie nach Angaben vom Abend kurzfristig die Schweizer Sopranistin Rachel Harnisch gewinnen. Die 43-Jährige werde das Konzert gemeinsam mit dem Pianisten Jan Philip Schulze gestalten. Neben den "Sieben frühen Liedern" von Alban Berg, die auch Teil des ursprünglich vorgesehenen Programms waren, werden die beiden Musiker Werke von Schubert, Mahler und Strauss interpretieren.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zu Annette Dasch

Weitere Artikel zur Kölner Philharmonie

Link:

http://www.koelner-philharmonie.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge