Anzeige

Anzeige

Tenor Endrik Wottrich (52) gestorben

27. April 2017 - 15:23 Uhr

Berlin (MH) – Der Tenor Endrik Wottrich ist tot. Er sei am Mittwoch "vollkommen unerwartet" gestorben, sagte sein Management, die Agentur Rico Förster, am Donnerstag auf Anfrage. Von einer vorangegangenen Krankheit sei nichts bekannt gewesen. Wottrich wurde 52 Jahre alt. Er soll in seinem Geburtsort Celle beigesetzt werden.

Endrik Wottrich (1964-2017)

Endrik Wottrich (1964-2017)

1996 debütierte der Sänger bei den Bayreuther Festspielen als junger Seemann in Richard Wagners "Tristan und Isolde". Seitdem gastierte er regelmäßig auf dem Grünen Hügel. Gastengagenemts führten ihn unter anderem an die Mailänder Scala, die Bayerische Staatsoper, die Semperoper Dresden sowie das Londoner Royal Opera House.

An der Oper Leipzig sollte Wottrich im Sommer die Partie des Herodes in einer Neuinszenierung von Richard Strauss' "Salome übernehmen. Für die Spielzeit 2017/18 war er dort zudem als Alwa in der Neuproduktion von Alban Bergs "Lulu" vorgesehen.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Nachrichten

Link:

http://www.oper-leipzig.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge