Villazón inszeniert "Don Pasquale" an Rheinoper

29. April 2017 - 12:45 Uhr

Düsseldorf/Berlin (MH) – Der mexikanisch-französische Tenor Rolando Villazón inszeniert erstmals in Düsseldorf eine Oper. Mit "Don Pasquale" von Gaetano Donizetti präsentiert er am (heutigen) Samstag in der Deutschen Oper am Rhein seine sechste Regiearbeit, wie das Haus mitteilte. "Ich liebe es, mir Welten auszudenken, Strukturen und Regeln für diese Welten zu schaffen und diese dann mit den Kollegen auf die Bühne zu bringen", sagte der 45-Jährige, der selbst drei große Donizetti-Partien gesungen und dessen heitere Oper "L’elisir d’amore" bereits inszeniert hat. (Meldung 23:16 Uhr ➜ Viel Applaus für Villazóns "Don Pasquale" in Düsseldorf)

"Don Pasquale"

"Don Pasquale"

Am Pult der Düsseldorfer Symphoniker gibt der Australier Nicholas Carter sein Debüt am Rhein. Die Titelpartie singt der italienische Bariton Lucio Gallo. Aus dem Ensemble der Rheinoper sind Elena Sancho Pereg und Dmitri Vargin erstmals als Norina und Dottor Malatesta zu erleben. In der Rolle des Ernesto gastiert der junge rumänische Tenor Ioan Hotea.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Viel Applaus für Villazóns "Don Pasquale" in Düsseldorf
(29.04.2017 – 23:16 Uhr)

Villazóns "Don Pasquale" ein Feuerwerk von Situationskomik
(30.04.2017 – 12:49 Uhr)

Weitere Artikel zur Deutschen Oper am Rhein

Link:

http://www.operamrhein.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge