Philharmonie Reutlingen verlängert mit Intendant Grube

18. Mai 2017 - 10:58 Uhr

Reutlingen/Berlin (MH) – Der Intendant der Württembergischen Philharmonie Reutlingen (WPR), Cornelius Grube, bleibt weitere fünf Jahre im Amt. Der Stiftungsrat habe seinen Vertrag bis Ende März 2023 verlängert, teilte das Orchester am Donnerstag mit. Grube habe der WPR seit 2003 ein ausgezeichnetes Renommee verschafft, würdigte Oberbürgermeisterin Barbara Bosch den gebürtigen Kölner.

Cornelius Grube

Cornelius Grube

Der Intendant hatte sich unter anderem für einen Konzertsaal in der 2013 eröffneten Stadthalle Reutlingen eingesetzt. Dessen Qualität komme seither dem Orchester zugute: "So sehr die wunderbare Akustik des Saals sich positiv auf das Orchester ausgewirkt hat, so hat umgekehrt die facettenreiche Programmgestaltung Grubes die Stadthalle zum Leben erweckt", sagte Bosch. Die unterschiedlichen Konzertreihen erreichten ein immer breiter gefächertes Publikum und zögen zunehmend auch auswärtige Gäste an. Das belegten die gestiegenen Besucherzahlen, erklärte sie.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zur Württembergischen Philharmonie Reutlingen

Link:

http://www.wuerttembergische-philharmonie.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: ,
Print Friendly
Andere Beiträge