Bremer Philharmoniker 2017/18 mit 16 Gastdirigenten

18. Mai 2017 - 17:26 Uhr

Bremen/Berlin (MH) – Die Bremer Philharmoniker wollen die Saison 2017/18 mit 16 Gastdirigenten bestreiten. In der Interimsspielzeit ohne Chefdirigenten setzen die Musiker auf einen Mix aus jungen, aufstrebenden Talenten und namhaften Persönlichkeiten am Pult, teilte das Orchester am Donnerstag mit.

Bremer Philharmoniker

Bremer Philharmoniker

Der bisherige Chefdirigent Markus Poschner verabschiedet sich im Sommer nach zehn Jahren nach Linz zum Bruckner Orchester. Ein Nachfolger werde von der Kulturbehörde noch vor der Sommerpause ernannt, kündigte Kulturstaatsrätin Carmen Emigholz (SPD) am Donnerstag an.

Die 16 Dirigenten sind in zehn Monaten an 50 Konzertabenden zu erleben. Das "kommt einem musikalischen Feuerwerk gleich", sagte Intendant Christian Kötter-Lixfeld. Eröffnet wird die neue Spielzeit mit einem Konzert unter Leitung des peruanischen Dirigenten Miguel Harth-Bedoya, gespielt werden Werke von Antonin Dvorák, Samuel Barber und Aaron Copland.

(wa, mit dpa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zu den Bremer Philharmonikern

Link:

http://www.bremerphilharmoniker.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge