Theater Erfurt thematisiert deutsche Kultur und Identität

23. Mai 2017 - 15:08 Uhr

Erfurt/Berlin (MH) – Das Theater Erfurt greift in der kommenden Saison die aktuelle Debatte um deutsche Kultur und Identität auf. Dass die Werke des Spielplans 2017/18 überwiegend in deutscher Sprache verfasst sind, sei nur ein Aspekt davon, teilte das Haus am Dienstag mit. Vielmehr zeige die Auswahl der Stücke, dass die Themen und Akteure der deutschen Operngeschichte vielfältige Herkunftsgeschichten aufwiesen.

Spielzeitvorstellung Theater Erfurt

Spielzeitvorstellung Theater Erfurt

Geplant sind acht Musiktheater-Premieren. Dazu zählt Mozarts "Zauberflöte", die vom Komponisten und seinem Librettisten Emanuel Schikaneder als "Große Oper" und zugleich "Deutsche Oper" bezeichnet wurde. Mit "Agnes von Hohenstaufen" greift das Haus eine im 19. Jahrhundert tobende Debatte um die Nationaloper auf. Das Werk des italienischen Komponisten Gaspare Spontini (1744-1851) über das mittelalterliche Adelsgeschlecht der Staufer wird laut Generalintendant Guy Montavon erstmals seit 150 Jahren wieder aufgeführt.

Das Konzertprogramm reicht von Béla Bartóks Konzert für Orchester und Gustav Mahlers 5. Sinfonie bis zu Kompositionen von Bernd Alois Zimmermann, Karl Amadeus Hartmann und Anton Plate. In der Reihe "Erfurts neue Noten" erklingt ein Auftragswerk des Theaters: Schlagzeuger und Instrumentalgruppen des Philharmonischen Orchester bringen "Drive" des slowenischen Komponisten Vito Zuraj zur Uraufführung.

Zu den Solisten der kommenden Spielzeit zählen der Mandolinist Avi Avital und die georgische Pianistin Tamar Beraia. Mit Christel Lee (Violine) und Valentino Worlitzsch (Violoncello) treten zwei Nachwuchstalente der Deutschen Stiftung Musikleben mit dem Philharmonischen Orchester Erfurt auf.

Für Generalmusikdirektorin Joana Mallwitz beginnt im Herbst ihre letzte Spielzeit in Erfurt. Die Dirigentin, die ihr zunächst dreijähriges Engagement in Erfurt um ein Jahr verlängert hatte, will wechseln. Angaben zu ihrem nächsten Spielort machte sie am Dienstag nicht. Die Stelle werde wahrscheinlich nahtlos neu besetzt werden können, so Montavon.

(wa, mit dpa)

Mehr zu diesem Thema:

Erfurter Opernsänger an die New Yorker Met engagiert
(07.12.2016 – 11:46 Uhr)

Weitere Artikel zum Theater Erfurt

Link:

http://www.theater-erfurt.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge