Nachwuchspianisten starten beim Van Cliburn Wettbewerb

25. Mai 2017 - 11:00 Uhr

Fort Worth/Berlin (MH) – Der Van Clilburn Klavierwettbewerb in Fort Worth (Texas) beginnt am (heutigen) Mittwoch seine 15. Ausgabe. Bis zum 10. Juni stellen sich 30 Talente aus 15 Ländern einer Jury um den Dirigenten Leonard Slatkin. Der erste Preis ist mit 50.000 US-Dollar dotiert. Aus Deutschland tritt die in Hamburg aufgewachsene Caterina Grewe an.

Van Cliburn Klavierwettbewerb

Van Cliburn Klavierwettbewerb

Für den Wettbewerb hatten sich 290 Pianisten beworben. 141 wurden zu den Auswahlvorspielen in Seoul, Moskau, Hannover, Budapest, London, New York und Fort Worth eingeladen. Davon qualifizierten sich 30 Künstler im Alter von 18 bis 30 Jahren zur Teilnahme.

Der Wettbewerb wird seit 1962 ausgerichtet und findet alle vier Jahre statt. Benannt wurde er nach dem US-Pianisten Van Cliburn (1934-2013), der mit seinem Sieg beim Internationalen Tschaikowsky-Wettbewerb 1958 in Moskau in seiner Heimat zum Volkshelden geworden war.

Der diesjährige Wettbewerb wird bei ➜ medici.tv im Livestream übertragen.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Pianistin Caterina Grewe: "Mein Stil ist für manche Juroren schwierig"
(25.05.2017 – 11:15 Uhr)

Weitere Artikel zum Van Cliburn Klavierwettbewerb

Link:

https://www.cliburn.org

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge