Anzeige

Anzeige

Silbermann-Wettbewerb mit Organisten aus 14 Ländern

08. Juni 2017 - 16:00 Uhr

Freiberg/Berlin (MH) – Für den diesjährigen Gottfried-Silbermann-Wettbewerb haben sich 28 junge Organisten qualifiziert. Die Musiker kommen aus 14 Ländern von vier Kontinenten, teilte die Silbermann-Gesellschaft in Freiberg am Donnerstag mit. Sie wurden unter 50 Bewerbern ausgewählt, die allesamt ein sehr hohes Niveau präsentiert hätten, sagte der Jury-Vorsitzende Martin Schmeding. Der Leistungsvergleich findet vom 6. bis 17. September statt.

Preisträger Silbermann-Wettbewerb 2015

Preisträger Silbermann-Wettbewerb 2015

Der Silbermann-Wettbewerb erinnert an den bedeutenden Orgelbauer Gottfried Silbermann (1683-1753). Es ist nach Veranstalterangaben der einzige Wettbewerb, der nur an den barocken Originalinstrumenten Silbermanns und seiner Schüler ausgetragen wird. Der Wettbewerb wird seit 1993 alle zwei Jahre ausgerichtet und ist Teil der Silbermann-Tage, des 1978 gegründeten Musikfestivals in der Region zwischen Freiberg, Dresden und dem Erzgebirge.

In den öffentlichen Prüfungsrunden geht es für die Teilnehmer um Preisgelder von 7.000 Euro, 4.000 Euro beziehungsweise 3.000 Euro. Zudem erhalten die Preisträger die Möglichkeit, Konzerte an Silbermann-Orgeln und weiteren berühmten historischen Instrumenten in ganz Deutschland und darüber hinaus zu geben.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zu den Silbermann-Tagen

Link:

http://silbermann.org

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge