Yekwon Sunwoo gewinnt Van Cliburn Klavierwettbewerb

11. Juni 2017 - 10:07 Uhr

Fort Worth/Berlin (MH) – Der Südkoreaner Yekwon Sunwoo hat den diesjährigen Van Cliburn Klavierwettbewerb in Fort Worth (Texas) gewonnen. Der 28-Jährige setzte sich am Samstagabend (Ortszeit) unter sechs Finalisten durch, teilten die Veranstalter mit. Der erste Preis ist mit 50.000 US-Dollar sowie Konzertengagements und CD-Aufnahmen verbunden.

Van Cliburn Klavierwettbewerb, Preisträger

Preisträger Van Cliburn Wettbewerb

Auf den zweiten Platz (25.000 Dollar) kam Kenneth Broberg (23) aus den USA. Sein Landsmann Daniel Hsu (19) erreichte Rang drei (15.000 Dollar). Zudem erhielt er die Preise für die beste Kammermusik-Aufführung und die beste Interpretation eines neuen Werkes. Jeweils 10.000 Dollar gingen an die übrigen drei Finalisten Yuri Favorin (30) und Georgy Tchaidze (29, beide Russland) sowie Rachel Cheung. Die 25-Jährige aus Hong Kong wurde auch mit dem Publikumspreis (2.500 Dollar) ausgezeichnet.

Für die 15. Ausgabe des "Cliburn" hatten sich 290 Pianisten beworben. In Auswahlvorspielen qualifizierten sich 30 Künstler im Alter von 18 bis 30 Jahren zur Teilnahme. Der Wettbewerb wird seit 1962 alle vier Jahre ausgerichtet. Benannt wurde er nach dem US-Pianisten Van Cliburn (1934-2013), der mit seinem Sieg beim Internationalen Tschaikowsky-Wettbewerb 1958 in Moskau in seiner Heimat zum Volkshelden geworden war.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Nachwuchspianisten starten beim Van Cliburn Wettbewerb
(25.05.2017 – 11:00 Uhr)

Weitere Artikel zum Van Cliburn Klavierwettbewerb

Link:

https://www.cliburn.org

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge