Deutsche Oper Berlin zeigt "Ur-Boris"

17. Juni 2017 - 10:27 Uhr

Berlin (MH) – Die Deutsche Oper Berlin zeigt am (heutigen) Samstag Modest Mussorgskis "Boris Godunow". Es ist die letzte szenische Premiere der aktuellen Spielzeit, wie das Haus mitteilte. Regisseur Richard Jones bringt den "Ur-Boris" auf die Bühne, die kürzere und konzentriertere Fassung der Oper von 1869. Die Inszenierung ist eine Koproduktion mit dem Londoner Royal Opera House Covent Garden.

"Boris Godunow"

"Boris Godunow"

In der Titelpartie gibt der estnische Bass Ain Anger an der Deutschen Oper Berlin sein Rollendebüt. Den intriganten Bojaren Schuiskij spielt Burkhard Ulrich, als Mönch Pimen ist Ante Jerkunica zu erleben. Die musikalische Leitung hat Kirill Karabits, der damit sein Hausdebüt gibt.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Deutsche Oper Berlin zeigt neues Werk von Reimann
(21.03.2017 – 16:37 Uhr)

Weitere Artikel zur Deutschen Oper Berlin

Link:

http://www.deutscheoperberlin.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge