Reinhard Goebel mit Bach-Medaille ausgezeichnet

17. Juni 2017 - 19:12 Uhr

Leipzig/Berlin (MH) – Der Violinist und Dirigent Reinhard Goebel ist am Samstag mit der Bach-Medaille der Stadt Leipzig ausgezeichnet worden. Die Ehrung wurde ihm durch Oberbürgermeister Burkhard Jung und den Direktor des Bach-Archivs, Peter Wollny, überreicht, teilte die Einrichtung mit.

Verleihung der Bach-Medaille

Verleihung der Bach-Medaille

Goebel habe die "Klangwelt um Johann Sebastian Bach ausgeschritten" und diese "zum Erlebnis für Kenner und Liebhaber, für Zuhörer und Musiker gemacht", sagte Jung laut Mitteilung. Darüber hinaus dankte der OB dem Künstler "für den äußerst erfolgreichen und vielfältigsten Beweis historisch reflektierten Musizierens mit Esprit, Klangsinn und Klangschönheit".

Mit der aus Meißner Porzellan gefertigten Medaille werden seit 2003 im Rahmen des jährlichen Leipziger Bachfests besondere Verdienste um die Pflege des Bachschen Werkes gewürdigt. Zu den bisherigen Preisträgern gehören Gustav Leonhardt, Helmuth Rilling, Philippe Herreweghe und zuletzt Peter Kooij.

Das zehntägige Bachfest Leipzig steht in diesem Jahr unter dem Motto "Ein schön new Lied – Musik und Reformation". Zum Abschluss am Sonntag steht die Messe in h-Moll auf dem Programm. Es spielt das Gewandhausorchester Leipzig unter Herbert Blomstedt. Solisten sind Christina Landshamer (Sopran), Elisabeth Kulman (Alt), Wolfram Lattke (Tenor) und Luca Pisaroni (Bass).

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Leipziger Bach-Medaille an Reinhard Goebel
(28.02.2017 – 13:47 Uhr)

Weitere Artikel zur Leipziger Bach-Medaille

Weitere Artikel zum Bachfest Leipzig

Link:

http://www.bachfestleipzig.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge