Münchner Opernfestspiele starten mit Open-Air-Konzert

24. Juni 2017 - 10:00 Uhr

München/Berlin (MH) – Das traditionelle Oper-für-alle-Konzert eröffnet am (heutigen) Samstag erstmals die Münchner Opernfestspiele. Das Bayerische Staatsorchester unter der Leitung von Omer Meir Wellber und das Jugendorchester Attacca mit Allan Bergius spielen unter freiem Himmel und ohne Eintritt Werke von Schostakowitsch, Prokofjew und Tschaikowsky.

"Oper für alle"-Konzert

"Oper für alle"-Konzert

Das Opernprogramm beginnt am 1. Juli mit einer Neuinszenierung von Franz Schrekers "Die Gezeichneten". Dirigent Ingo Metzmacher gibt dabei sein Hausdebüt an der Bayerischen Staatsoper.

Weitere Höhepunkte der diesjährigen Opernfestspiele sind die Konzert- und Operndirigate von Generalmusikdirektor Kirill Petrenko. Richard Wagners "Tannhäuser" wird auf eine Großleinwand auf dem Max-Joseph-Platz übertragen. Außerdem stehen Liederabende, Kammerkonzerte, diverse Produktionen der "Festspiel-Werkstatt" und Ballettaufführungen auf dem Programm, das bis zum 31. Juli dauert.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Münchner Opernfestspiele mit hoher Auslastung beendet
(01.08.2016 – 13:39 Uhr)

Weitere Artikel zur Bayerischen Staatsoper

Link:

http://www.staatsoper.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge