Anzeige

Anzeige

Schostakowitsch-Tage Gohrisch mit 3.000 Besuchern

26. Juni 2017 - 18:51 Uhr

Dresden/Berlin (MH) – Die Internationalen Schostakowitsch-Tage in Gohrisch (Sachsen) haben in diesem Jahr nahezu 3.000 Besucher angezogen. Die Auslastung der sechs Konzerte habe bei annähernd 90 Prozent gelegen, teilten die Veranstalter am Montag mit. Die Gäste kamen aus verschiedenen europäischen Ländern und den USA.

Schostakowitsch Tage 2017

Schostakowitsch Tage 2017

Einer der Höhepunkte war die Uraufführung von drei Zwischenspielen aus Dmitri Schostakowitschs Oper "Die Nase", die bei der Uraufführung 1930 nicht verwendet wurden. Die Partitur der Fragmente war erst 2015 wiederentdeckt worden. Die Dresdner Staatskapelle unter der Leitung von Thomas Sanderling spielte die etwa 15 Minuten Musik beim Finale des Festivals. Bei der 8. Ausgabe der Schostakowitsch-Tage waren auch Uraufführungen von Sofia Gubaidulina und von Mieczyslaw Weinberg zu hören.

Im Luftkurort Gohrisch hatte der Komponist Dmitri Schostakowitsch 1960 sein 8. Streichquartett geschrieben. Seit 2010 wird ihm zu Ehren jährlich ein Musikfestival veranstaltet. Die nächste Ausgabe soll vom 22. bis 24. Juni 2018 stattfinden.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Internationale Schostakowitsch-Tage Gohrisch beginnen
(23.06.2017 – 09:15 Uhr)

Weitere Artikel zur Staatskapelle Dresden

Link:

http://www.schostakowitsch-tage.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge