Anzeige

Anzeige

Riesenjubel für "Fliegenden Holländer" in Oberammergau

01. Juli 2017 - 09:33 Uhr

Oberammergau – Riesenjubel für die zweite Opernproduktion am Oberammergauer Passionstheater: Dort hatte am Freitagabend Richard Wagners romantisches Seefahrerdrama "Der fliegende Holländer" Premiere. Die Neuinszenierung stammt von Passionsspielleiter Christian Stückl und ist mit rund 180 Sängern auf der riesigen Freilichtbühne Auftakt des diesjährigen Sommerfestivals im Freilufttheater.

"Der fliegende Holländer"

"Der fliegende Holländer"

Der lettische Dirigent Ainars Rubikis, designierter Generalmusikdirektor der Komischen Oper Berlin, führte die Neue Philharmonie München, ein überwiegend mit Nachwuchsmusikern besetztes Projektorchester, mit Verve durch die zweieinhalbstündige Partitur. Die Titelrolle des Holländers sang der ungarische Bass Gábor Bretz, die Rolle der Senta wurde von der lettischen Sopranistin Liene Kinca interpretiert.

Zusammen mit Rubikis hatte Stückl in Oberammergau bereits Giuseppe Verdis "Nabucco" erarbeitet. Es war die erste eigene Opernproduktion am Passionstheater. Die nächsten regulären Passionsspiele finden 2020 statt.

(dpa/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Reife Leistung: Wagners "Holländer" am Oberammergauer Passionstheater
(01.07.2017 – 11:41 Uhr)

"Fliegender Holländer" feiert in Oberammergau Premiere
(30.06.2017 – 09:15 Uhr)

Weitere Artikel zum Passionstheater

Link:

http://www.passionstheater.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge