Konzerthaus Dortmund: Von Hoensbroech wird Intendant

14. Juli 2017 - 13:55 Uhr

Dortmund/Berlin (MH) – Raphael von Hoensbroech wird neuer Intendant und Geschäftsführer am Konzerthaus Dortmund. Das habe der Stadtrat ohne Gegenstimmen beschlossen, teilte die Stadt Dortmund am Freitag mit. Von Hoensbroech soll zur Spielzeit 2018/19 die Nachfolge von Benedikt Stampa übernehmen, der als Intendant an das Festspielhaus Baden-Baden wechselt.

Raphael von Hoensbroech (M.)

Raphael von Hoensbroech (M.)

Der 1977 geborene Musiker und Dirigent ist seit 2013 Geschäftsführender Direktor des Konzerthauses Berlin. Eine Findungskommission in Dortmund hatte ihn dem Kulturausschuss einstimmig für die Leitung des Konzerthauses empfohlen.

Von Hoensbroech begann mit drei Jahren Violine zu spielen. Im Alter von 16 Jahren gründete er einen Jugendchor. Er studierte Musikwissenschaft, Philosophie sowie Schuld- und Urheberrecht. Daneben lernte er Dirigieren unter anderem über Meisterkurse und gab Konzerte in Europa und Japan. 2005 promovierte er in Musikwissenschaft und arbeitete danach bis 2013 als Unternehmensberater.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Berliner Konzerthaus-Leiter Hoensbroech für Dortmund vorgeschlagen
(21.06.2017 – 12:07 Uhr)

Weitere Artikel zum Konzerthaus Dortmund

Links:

https://www.dortmund.de

http://www.festspielhaus.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern:
Print Friendly
Andere Beiträge