Gewitter sorgt für Abbruch von "Troubadour"-Premiere

10. August 2017 - 23:31 Uhr

Erfurt – Die Premiere von Giuseppe Verdis Oper "Der Troubadour" bei den Domstufen-Festspielen in Erfurt ist ins Wasser gefallen. Eine starke Regenfront mit Blitz und Donner sorgte am Donnerstagabend dafür, dass die Aufführung vorzeitig von Intendant Guy Montavon abgebrochen werden musste. Die etwa 2.000 Premierenbesucher erlebten vor der imposanten Kulisse des Erfurter Mariendoms knapp die Hälfte des Stückes, das im Mittelalter spielt.

"Der Troubadour"

"Der Troubadour"

Inszeniert wurde der "Troubadour" von Jürgen R. Weber, der als Regisseur und Autor unter anderem für Fernsehserien gearbeitet hat und in diesem Jahr sein Spielfilmdebüt mit "Open Wound the Über-movie" vorlegte. Bis zum 27. August wird die Oper, bei der es um Liebe, Eifersucht und Rache geht, weitere 15 mal bei den Domstufen-Festspielen aufgeführt. Dazu werden nach Angaben des Theaters Erfurt noch etwa 30.000 Zuschauer erwartet.

(dpa/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Erfurter Domstufen-Festspiele starten mit "Troubadour"
(10.08.2017 – 09:00 Uhr)

Weitere Artikel zum Theater Erfurt

Link:

http://www.domstufen.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge