Choriner Musiksommer mit 23.500 Besuchern

25. August 2017 - 15:00 Uhr

Chorin/Berlin (MH) – Der Choriner Musiksommer rechnet in diesem Jahr mit mehr als 23.500 Besuchern. Wegen des wechselhaften Wetters seien das etwas weniger Gäste als erwartet, teilten die Veranstalter am Freitag mit. Gleichzeitig habe es jedoch eine größere Nachfrage nach höherwertigen Plätzen gegeben. Dadurch würden die avisierten Einnahmen aus dem Ticketverkauf trotzdem erreicht. Insgesamt gehe man bei einem geplanten Budget von 520.000 Euro von einem ausgeglichenen Ergebnis aus.

Choriner Musiksommer

Choriner Musiksommer

Bei seiner 54. Ausgabe bot das Festival 18 Konzerte großer Orchester, Bläserensembles, Chöre und a-cappella-Ensembles sowie ein Kinderkonzert. Zur Eröffnung spielte mit der Philharmonie Poznan erstmals ein polnisches Orchester. Das sei ein musikalischer Brückenschlag ins Nachbarland, zu dem der Musiksommer die Beziehungen kontinuierlich ausbauen will, hieß es. Zu den weiteren Gästen zählten der Pianist Kit Armstrong mit dem Konzerthausorchester Berlin unter der Dirigentin Shiyeon Sung und der Leipziger Thomanerchor, der unter dem neuen Thomaskantor Gotthold Schwarz auftrat.

Der Choriner Musiksommer endet am Sonntag, traditionell mit einem Konzert des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin. 2018 wird das Festival am 23. Juni eröffnet, dann spielt das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Sonnenschirm als Regenschutz – Choriner Musiksommer geht zu Ende
(25.08.2017 – 15:10 Uhr)

Weitere Artikel zum Choriner Musiksommer

Link:

http://www.choriner-musiksommer.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge