Anzeige

Anzeige

Musikfest Berlin zu Ende gegangen – 44.000 Besucher

19. September 2017 - 19:56 Uhr

Berlin (MH) – Das Musikfest Berlin hat in diesem Jahr rund 44.000 Besucher angezogen. Sie erlebten 34 Veranstaltungen in der Philharmonie, dem Konzerthaus, dem Pierre-Boulez-Saal und an anderen Orten, teilten die Organisatoren am Dienstag mit.

Daniel Barenboim und die Staatskapelle Berlin

Daniel Barenboim und
die Staatskapelle Berlin

Bei dem Fest zum Start in die Berliner Konzertsaison gastierten erstmals die Filarmonica della Scala mit ihrem Chefdirigenten Riccardo Chailly, das Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam mit seinem Chefdirigenten Daniele Gatti und das SWR Symphonieorchester mit Peter Rundel am Pult.

Das Eröffnungskonzert gab die Staatskapelle Berlin unter Daniel Barenboim. Den Abschluss gestalteten das Orchester und der Chor der Deutschen Oper Berlin unter Donald Runnicles. Die neuen Chefdirigenten des RIAS Kammerchors und des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin, Justin Doyle und Vladimir Jurowski, gaben ihre Antrittskonzerte. Insgesamt traten 22 Instrumental- und Vokalensembles auf.

2018 findet das Musikfest Berlin vom 31. August bis zum 18. September statt.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zum Musikfest Berlin

Link:

http://www.berlinerfestspiele.de/musikfestberlin

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge