Linus Roth wird Künstlerischer Leiter des Mozart-Violinwettbewerbs

26. September 2017 - 15:34 Uhr

Augsburg/Berlin (MH) – Der deutsche Violinist Linus Roth wird neuer Künstlerischer Leiter des Internationalen Violinwettbewerbs "Leopold Mozart" in Augsburg. Der gebürtige Ravensburger (Jahrgang 1977) ist zunächst für die Wettbewerbsausgabe 2019 verantwortlich, teilten die Veranstalter am Dienstag in Augsburg mit.

Linus Roth

Linus Roth

Er freue sich, seine Tätigkeit zum Jubiläumsjahr für den 10. Wettbewerb aufnehmen zu dürfen, erklärte der Geiger und Hochschullehrer. 2019 sei mit dem 300. Geburtstag von Leopold Mozart ein ganz besonderes Mozartjahr.

Künftig sollen Schüler und ehemalige Studenten von Juroren und des Künstlerischen Leisters von der Teilnahme ausgeschlossen sein, kündigte Roth an. Zudem werde die Jury nicht nur aus Geigern bestehen, sondern auch mit anderen Instrumentalisten und Dirigenten besetzt sein. Um "ausstrahlungsstarke Geigenpersönlichkeiten" zu finden, wird das Pflichtprogramm um ein Kammermusikwerk ergänzt, dessen Probenarbeit öffentlich ist und erstmals von der Jury mitbewertet wird, hieß es weiter.

Der alle drei Jahre veranstaltete Wettbewerb erinnert an den Vater von Wolfgang Amadeus Mozart, der 1756 in Augsburg seine "Violinschule" veröffentlichte. Das Buch wird bis heute von Musikschülern verwendet. Zu den bisherigen Preisträgern des Wettbewerbs zählen heute renommierte Künstler wie Isabelle Faust, Benjamin Schmid und Lena Neudauer.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Asiaten gewinnen Augsburger Mozart-Violinwettbewerb
(13.05.2016 – 12:42 Uhr)

Weitere Artikel zum Violinwettbewerb "Leopold Mozart"

Link:

http://www.leopold-mozart-competition.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge