Dresdner Staatsopernchor feiert 200. Geburtstag

08. Oktober 2017 - 10:00 Uhr

Dresden – Mit dem Chor der Sächsischen Staatsoper Dresden feiert am (heutigen) Sonntagabend einer der besten Opernchöre Europas ein seltenes Jubiläum. Denn mit 200 Jahren zählt er zugleich zu den ältesten Ensembles dieser Gattung. 1817 wurde der Chor auf Anregung von Hofkapellmeister Carl Maria von Weber eingerichtet. Zunächst bestand er aus 32 Choristen und war mit Frauen und Männern paritätisch besetzt. Heute hat der Chor 92 Stellen. Zur ersten Premiere der laufenden Saison wurde er am vergangenen Dienstag bei den "Trojanern" von Hector Berlioz frenetisch gefeiert.

Sächsischer Staatsopernchor

Sächsischer Staatsopernchor

Jetzt folgt das Geburtstagsständchen in eigener Sache – beim Preisträgerkonzert der Stiftung zur Förderung der Semperoper. Sie vergibt wie schon 2006 erneut die Auszeichnung an den Staatsopernchor. Und der bedankt sich mit einem Programm, bei dem zahlreiche Klassiker der Opernliteratur zu hören sind. Der Pilgerchor aus Wagners "Tannhäuser" und der "Gefangenenchor" aus Verdis "Nabucco" werden ebenso erklingen wie Lortzings "Singschule" aus "Zar und Zimmermann" und Chöre aus Hindemiths "Mathis der Maler".

Auch die Stiftung selbst feiert Geburtstag: Sie wird 25 Jahre alt und unterstützt seit ihrer Gründung durch Rudi Häussler die Staatsoper. Seither hat die Stiftung 14 Millionen Euro gesammelt.

(dpa/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Sächsischer Staatsopernchor erhält Preis der Semperoper-Förderer
(18.09.2017 – 17:33 Uhr)

Weitere Artikel zur Semperoper Dresden

Link:

http://www.semperoper.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: ,
Print Friendly
Andere Beiträge