Telemann-Preis an Thomaskantor Schwarz

02. November 2017 - 14:40 Uhr

Magdeburg/Berlin (MH) – Der Georg-Philipp-Telemann-Preis 2018 wird an Thomaskantor Gotthold Schwarz verliehen. Damit würdige die Stadt Magdeburg den künstlerische Maßstäbe setzenden Umgang des renommierten Sängers und Dirigenten mit dem Vokalwerk des Komponisten (1681-1767), teilte das Zentrum für Telemann-Pflege und -Forschung am Donnerstag mit. Die Auszeichnung will Oberbürgermeister Lutz Trümper beim Eröffnungskonzert der Telemann-Festtage am 9. März 2018 überreichen.

Gotthold Schwarz

Gotthold Schwarz

Schwarz' umfangreiches und vielseitiges Telemann-Repertoire umfasse das generalbassbegleitete Lied ebenso wie die sehr verschiedenen Kirchenmusiken, Oratorien und Oper. Seine künstlerische Arbeit verrate "ein feinsinniges Gespür für die textbezogene Musik und einen gleichermaßen sensiblen wie exzellenten Umgang mit der Musiksprache Telemanns", hieß es in der Begründung.

Die Stadt Magdeburg vergibt den Georg-Philipp-Telemann-Preis seit 1987 jährlich für hervorragende Leistungen bei der Interpretation, Pflege und Erforschung von Leben und Werk Telemanns. Die Auszeichnung besteht aus einer Bronzeplakette, einer Urkunde und einer Dotation von 2.500 Euro. Zu den bisherigen Preisträgern gehören der Trompeter Ludwig Güttler, der Dirigent Nikolaus Harnoncourt, die Verlage Bärenreiter und Carus sowie zuletzt der Musikproduzent Burkhard Schmilgun und das Label cpo.

Telemann ist nicht nur einer der bedeutendsten Barockkomponisten, er verfasste auch Libretti und Gedichte, wie das Telemann-Zentrum Magdeburg mitteilte. Er habe in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts regen Kontakt zu vielen Autoren gehabt und ihre Werke in Musik umgesetzt. Das solle nun deutlich werden bei den Telemann-Festtagen 2018, für die rund 650.000 Euro veranschlagt sind.

Etwa 400 Künstler aus dem In- und Ausland werden zu dem zehntägigen Festival erwartet. Geplant seien Opernaufführungen, literarisch-musikalische Abende, aber auch die Fortsetzung des Projektes "Telemann für Schüler". Unter dem Titel "Richard Löwenherz" soll es eine szenische Erstaufführung auf der Opernbühne von "Der misslungene Brautwechsel oder Richardus I., König von England" geben. Dazu arbeiten die Opera Fuoco (Paris), das Ensemble des Theaters Magdeburg und die Magdeburger Telemann-Festtage zusammen.

(wa, mit dpa)

Mehr zu diesem Thema:

Schweizer Sängerin gewinnt Telemann-Wettbewerb
(18.03.2017 – 19:51 Uhr)

Weitere Artikel zu Telemann in Magdeburg

Link:

http://www.telemann.org

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge