Beethoven-Museum wird in Wien eröffnet

23. November 2017 - 17:08 Uhr

Wien/Berlin (MH) – Das Leben und Werk Ludwig van Beethovens (1770-1827) ist untrennbar mit Wien verbunden. Eine von drei Wohnungen, in denen der Komponist ab 1792 lebte, präsentiert sich ab Samstag als umfassendes Beethoven-Museum, teilte die Museumsgruppe Wien Museum am Donnerstag mit. Auf 250 Quadratmetern Ausstellungsfläche sollen Leben und Werk des Komponisten schlaglichtartig dargestellt werden.

Beethoven Museum Wien, Innenhof

Beethoven Museum Wien, Innenhof

Der Ort im Wiener Stadtteil Heiligenstadt habe unmittelbar mit Beethovens Schicksal zu tun, hieß es. Dort habe er Heilung oder zumindest Besserung seines Gehörleidens gesucht. In dem Haus in der Probusgasse seien einige seiner wichtigsten Werke entstanden, darunter die "Sturm"-Sonate op. 31 Nr. 2, die "Prometheus"-Variationen und erste Skizzen zur 3. Symphonie "Eroica". 1802 habe er dort auch das "Heiligenstädter Testament" verfasst. Der nie abgesandte Brief an seine Brüder dokumentiere, wie der Komponist mit seiner fortschreitenden Ertaubung umging.

Bisher war das Haus eine kleine Gedenkstätte und Sitz der Wiener Beethoven-Gesellschaft. Künftig sollen Exponate in sechs Kapiteln biografische Aspekte aus Beethovens Leben mit Fragen zur Gesellschaft und Politik im Habsburgerreich verknüpft werden, sagte die Kuratorin der Dauerausstellung, Lisa Noggler-Gürtler. Die Musik Beethovens solle in Annäherung an Hörgewohnheiten vor 200 Jahren zum Teil im Originalklang erlebbar werden – "in Räumen mit einer assoziativen Objektpräsenz, der nicht immer eine fertige Erzählung oder Wissen vorausgeht und im 'Spielen mit Authentizität'", sagte sie.

Beethoven kam in Bonn zur Welt, verbrachte aber die meiste Zeit seines Lebens in Wien, wo er auch starb.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Nachrichten

Link:

http://www.wienmuseum.at

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge