BR-Intendant: Frequenztausch von BR-Klassik noch nicht beschlossen

30. November 2017 - 16:31 Uhr

München – Der umstrittene Frequenztausch des Bayerischen Rundfunks zu Ungunsten von BR-Klassik ist noch keine beschlossene Sache. "Ich habe in dieser Frage bisher nichts in Bewegung gesetzt", sagte der BR-Intendant Ulrich Wilhelm am Donnerstag im Münchner Presseclub.

BR-Klassik

BR-Klassik

Nach bisheriger Planung will der BR ab 2018 auf der UKW-Frequenz von BR-Klassik seine digital verbreitete Jugendwelle Puls ausstrahlen, um das junge Radiopublikum besser zu erreichen. Antenne Bayern und andere private Radiosender befürchten als Folge einen starken Hörerverlust und zogen vor Gericht. Das Oberlandesgericht München wies die Klage der Privatradios ab. Der BR warte nun die Entscheidung des Bundesgerichtshofs ab, sagte Wilhelm. "Wir haben im Moment dieses Thema ruhen lassen."

(dpa/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Gericht weist Klage von Privatradios gegen BR zurück
(27.07.2017 – 11:45 Uhr)

Weitere Artikel zu BR-Klassik

Link:

http://www.br.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge