Dresdner Philharmonie mit Uraufführung ins neue Jahr

31. Dezember 2017 - 19:33 Uhr

Dresden – Die Dresdner Philharmonie hat sich mit etwas ganz Neuem vom alten Jahr verabschiedet. Beim Silvesterkonzert des Orchesters erklang am Sonntag als Uraufführung das Stück "Alles im Fluss" von Rainer Lischka. Der 75 Jahre alte Komponist hatte der Philharmonie in ihrem neuen Saal im Kulturpalast damit ein Präsent machen wollen. Das stark rhythmisch geprägte Werk, das an Musik von Leonard Bernstein oder zeitgenössische lateinamerikanische Sinfonik erinnerte, wurde vom Publikum mit viel Beifall aufgenommen.

Kulturpalast Dresden, Konzertsaal

Kulturpalast Dresden, Konzertsaal

Unter der Leitung von Konzertmeister Wolfgang Hentrich erklangen zudem Walzer-Klassiker der Strauß-Familie sowie Werke von Gounod, Donizetti, Massenet, Schostakowitsch, Bernstein und anderen. Schauspieler Tom Pauls führte durch das Programm. Die Sopranistin Simone Kermes sorgte mit diversen Arien für tosenden Applaus.

(dpa/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Dresdner Philharmonie: Intendantin Roth bleibt bis 2022
(30.11.2017 – 17:06 Uhr)

Weitere Artikel zur Dresdner Philharmonie

Link:

http://www.dresdnerphilharmonie.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge