Bremer Musikdirektor Gamzou wird GMD

29. Januar 2018 - 15:10 Uhr

Bremen/Berlin (MH) – Der Musikdirektor am Theater Bremen, Yoel Gamzou, hat seinen Vertrag bis 2022 verlängert. Zudem fungiere der israelisch-amerikanische Dirigent ab sofort unter der Bezeichnung Generalmusikdirektor des Theater Bremen, teilte das Haus am Montag mit. Gamzou war erst im Sommer 2017 in Bremen angetreten, ausgestattet mit einem Zwei-Jahres-Vertrag.

Yoel Gamzou

Yoel Gamzou

Bremens Kulturstaatsrätin Carmen Emigholz (SPD) äußerte sich erfreut, dass es gelungen sei, "einen jungen Ausnahmekünstler wie Yoel Gamzou für insgesamt fünf Spielzeiten in Bremen zu verpflichten". Der 29-Jährige nannte es "ein seltenes Privileg, in so einer besonderen Konstellation arbeiten zu dürfen – mit einem Spitzenorchester wie den Bremer Philharmonikern und einem sensationellen Sängerensemble".

Gamzou und der designierte Generalmusikdirektor der Bremer Philharmoniker, Marko Letonja, bilden künftig eine Doppelspitze. "Mit ihren individuellen Handschriften werden sie die künstlerischen Profile des Orchesters und der Musiktheatersparte weiter schärfen und dem Publikum somit ein vielseitiges Angebot unterbreiten", sagte Emigholz. Letonja übernimmt mit der Spielzeit 2018/19 die Nachfolge von Markus Poschner.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Marko Letonja wird GMD der Bremer Philharmoniker
(16.06.2017 – 15:36 Uhr)

Weitere Artikel zum Theater Bremen

Links:

http://www.theaterbremen.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge