Cambreling wird Chefdirigent der Symphoniker Hamburg

09. Februar 2018 - 14:09 Uhr

Hamburg/Berlin (MH) – Der Stuttgarter Generalmusikdirektor Sylvain Cambreling (69) wird neuer Chefdirigent der Symphoniker Hamburg. Das teilte die Hamburger Kulturbehörde am Freitag mit. Der Franzose übernehme zur Spielzeit 2018/19 die Nachfolge von Sir Jeffrey Tate, der am 2. Juni 2017 gestorben ist. Cambrelings Vertrag soll am Sonntag in der Laeiszhalle unterzeichnet werden.

Sylvain Cambreling

Sylvain Cambreling

Dass die Symphoniker Cambreling als Chefdirigenten gewinnen konnten, unterstreiche die gute Entwicklung, die das Orchester unter Tates Leitung genommen habe, sagte Kultursenator Carsten Brosda (SPD). "Auch der Laeiszhalle und der ganzen Musikstadt Hamburg eröffnet diese Personalie eine wunderbare Perspektive."

Tate hatte das Orchester seit 2009 geleitet. Im vorigen Sommer starb er im Alter von 74 Jahren an einem Herzinfarkt. "Es ist eine Ehre und berührt mich, als Chefdirigent meinem Freund Jeffrey Tate nachzufolgen", erklärte Cambreling, der seit 2012 Generalmusikdirektor der Oper Stuttgart ist.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Dirigent Sir Jeffrey Tate (74) gestorben
(02.06.2017 – 19:44 Uhr)

Weitere Artikel zu Sylvain Cambreling

Weitere Artikel zu den Symphonikern Hamburg

Links:

https://www.symphonikerhamburg.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge