Nézet-Séguin wird schon 2018 Musikdirektor der Met

15. Februar 2018 - 21:22 Uhr

New York/Berlin (MH) – Der designierte Musikdirektor der New Yorker Metropolitan Opera (Met), Yannick Nézet-Séguin (42), übernimmt schon ab diesem September und damit zwei Jahre früher als ursprünglich geplant die volle künstlerische Verantwortung. Das teilte das Haus am Donnerstag mit.

Yannick Nézet-Séguin

Yannick Nézet-Séguin

Indem er einige Gastdirigate abgebe, könne der Kanadier in den kommenden beiden Spielzeiten jeweils drei Opern und zwei Konzerte leiten, anstatt wie vorgesehen zwei Opern. 2018/19 werde Nézet-Séguin bei Verdis "La traviata", Debussys " Pelléas et Mélisande" und Pulencs "Dialogues des Carmélites" am Pult stehen. Ab 2020 solle er pro Saison mindestens fünf Opern dirigieren.

Einem Bericht der "New York Times" zufolge wollten die Met-Verantwortlichen Nézet-Séguins Amtsantritt schon seit längerem vorziehen. Die Ereignisse um den langjährigen Musikdirektor James Levine, der im Dezember wegen Missbrauchsvorwürfen von weiteren Aktivitäten an der Met suspendiert wurde, hätte diese Bemühungen noch verstärkt.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zu Yannick Nézet-Séguin

Weitere Artikel zur Metropolitan Opera New York

Links:

https://www.metopera.org

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge