Anzeige

Anzeige

Thielemann dirigiert Finalkonzert bei Klavierwettbewerb

20. Februar 2018 - 14:08 Uhr

Weimar/Berlin (MH) – Beim Internationalen Franz Liszt Klavierwettbewerb Weimar – Bayreuth dirigiert in diesem Jahr erstmals Christian Thielemann das Finalkonzert. Der Chefdirigent der Dresdner Staatskapelle leite dabei die Staatskapelle Weimar sowie Lehrer und Studenten, teilte die veranstaltende Musikhochschule Weimar am Dienstag mit. Thielemann ist dort Ehrendoktor.

Christian Thielemann

Christian Thielemann

Zur 9. Ausgabe des Wettbewerbs soll es erstmals eine Vorauswahl geben. Eine Aufnahmekommission werde nur etwa 40 Einladungen aussprechen. Anmeldeschluss ist der 15. März. Für den letzten Wettstreit 2015 hatten sich 94 junge Pianisten aus 24 Ländern angemeldet.

Vergeben werden Preise im Gesamtwert von 25.000 Euro. Die ersten drei Plätze sind mit 12.000 Euro, 8.000 Euro bzw. 5.000 Euro dotiert. Hinzu kommen Sonderpreise und Anschlusskonzerte. Über die Preisträger entscheidet eine international besetzte Jury unter Vorsitz der Weimarer Klavierprofessorin Gerlinde Otto.

Der Franz Liszt Klavierwettbewerb Weimar – Bayreuth zählt zu den international bedeutsamsten Leistungsvergleichen, die dezidiert das Werk des Komponisten und Pianisten (1811-1886) in den Mittelpunkt stellen. Die erste Runde und das zweite Preisträgerkonzert finden jeweils in Bayreuth statt, der zweite und dritte Durchgang sowie das erste Preisträgerkonzert in Weimar.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Alexey Sychev gewinnt Liszt-Klavierwettbewerb Weimar-Bayreuth
(01.11.2015 – 12:39 Uhr)

Weitere Artikel zum Franz Liszt Klavierwettbewerb Weimar – Bayreuth

Link:

http://www.hfm-weimar.de/liszt

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge