Anzeige

Anzeige

Axel Kober bleibt Generalmusikdirektor der Rheinoper

21. Februar 2018 - 16:57 Uhr

Düsseldorf/Berlin (MH) – Der Generalmusikdirektor der Deutschen Oper am Rhein, Axel Kober, bleibt für weitere fünf Jahre im Amt. Der 48-Jährige habe seinen Vertrag bis zum Sommer 2024 verlängert, teilte das Haus am Mittwoch in Düsseldorf mit. Der Dirigent arbeitet seit 2009 mit den Düsseldorfer Symphonikern, den Duisburger Philharmonikern und dem Ensemble der Rheinoper.

Axel Kober

Axel Kober

Kober habe das Haus in den vergangenen Jahren durch seine Arbeit entscheidend geprägt, erklärte Generalintendant Christoph Meyer. "Für mich persönlich ist er einer meiner wichtigsten Wegbegleiter, und ich bin sehr glücklich, dass durch seine Vertragsverlängerung das hohe musikalische Niveau dieses Hauses auch für die nächsten Jahre garantiert bleibt", sagte er.

Im Mittelpunkt der laufenden Spielzeit steht für Kober die Neuproduktion von Richard Wagners "Ring des Nibelungen". In Düsseldorf und Duisburg studiert er den gesamten Zyklus mit beiden Orchestern – den Symphonikern und den Philharmonikern – und unterschiedlichen Sängerbesetzungen ein.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Hilsdorfs "Die Walküre" in Düsseldorf mit einigen Längen
(29.01.2018 – 13:41 Uhr)

Weitere Artikel zur Deutschen Oper am Rhein

Link:

http://www.operamrhein.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge