Anzeige

Anzeige

Alt-Bundespräsident Wulff neuer Chorverbands-Präsident

24. Februar 2018 - 21:54 Uhr

Berlin (MH) – Alt-Bundespräsident Christian Wulff ist neuer Präsident des Deutschen Chorverbandes. Die Mitgliederversammlung wählte den 58-Jährigen am Samstag mit überwältigender Mehrheit ohne Gegenstimmen, wie der DCV mitteilte. Wulff wird Nachfolger des ehemaligen Bremer Bürgermeisters Henning Scherf, der den Verband seit 2005 geführt hat.

Christian Wulff, Henning Scherf

Christian Wulff, Henning Scherf

"Unsere Chöre sind Teil unseres kulturellen Erbes, in ihnen spiegelt sich auch die Vielfalt unseres Landes", erklärte Wulff nach der Wahl. "Sie bringen Menschen zusammen und bieten Menschen eine Heimat." Als Präsident wolle er die Basis – die Chorleiter und Chöre im ganzen Land – unterstützen.

Wulff steht für die nächsten vier Jahre an der Spitze des Chorverbands. Im DCV sind nach eigenen Angaben die Deutsche Chorjugend und 21 Mitgliedsverbände organisiert, insgesamt rund 15.500 Chöre mit über einer Million singenden und fördernden Mitgliedern.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zum Deutschen Chorverband

Link:

http://www.deutscher-chorverband.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum ➜ Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: ,
Print Friendly
Andere Beiträge