Deutscher Musikwettbewerb beginnt mit 182 Künstlern

05. März 2018 - 10:46 Uhr

Bonn/Berlin (MH) – Beim Deutschen Musikwettbewerb (DMW) messen sich seit Montag in Bonn junge Künstler in zwölf Solo- und Kammermusikkategorien. Zur 44. Ausgabe seien 182 Interpreten und Komponisten angetreten, sagte eine Sprecherin. Die 18- bis 30-Jährigen wetteifern in drei Runden und einem Orchesterfinale um Preisgelder und Stipendien sowie die Aufnahme in ein dreijähriges Förderprogramm.

Deutscher Musikwettbewerb

Deutscher Musikwettbewerb

In diesem Jahr gibt es erstmals die Kategorien Liedduo und Akkordeon. Daneben werden die Wertungen Harfe, Violine, Viola, Kontrabass, Klarinette, Saxophon, Fagott, Streichtrio und Streichquartett ausgetragen. Komponisten konnten Werke für Blockflötenduo und Duo Violine-Klavier einreichen.

Über die Vergabe der Preise und Stipendien entscheidet eine 37-köpfige Jury aus prominenten Persönlichkeiten des Musiklebens. Das Preisträgerkonzert der Kammermusiker findet am 16. März in der Kleinen Beethovenhalle statt. Die Solisten präsentieren sich am 17. März in der Rhein-Sieg-Halle Siegburg, begleitet vom Beethoven Orchester Bonn unter Rasmus Baumann.

Der Deutsche Musikwettbewerb wird vom Deutschen Musikrat ausgerichtet. Für die Preisträger und Stipendiaten bildet er den Ausgangspunkt für langfristig angelegte Förderprogramme des Deutschen Musikrats, die unter anderem die Produktion von Debüt-CDs und die Vermittlung von Preisträgerkonzerten umfassen.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Zwei Solisten gewinnen Deutschen Musikwettbewerb
(09.03.2017 – 21:07 Uhr)

Weitere Artikel zum Deutschen Musikwettbewerb

Link:

http://www.musikrat.de/dmw

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge