Dresdner Philharmonie: Im neuen Saal mehr Besucher

08. März 2018 - 11:55 Uhr

Dresden/Berlin (MH) – Die Dresdner Philharmonie hat mit ihrem Einzug in den neuen Konzertsaal im Kulturpalast mehr Besucher und Abonnenten gewonnen. Im ganzen Jahr 2017 besuchten rund 185.000 Menschen die Konzerte, sagte Intendantin Frauke Roth am Donnerstag in Dresden. Das seien 30 Prozent mehr als 2016 (141.000 Besucher). Der Kulturpalast war Ende April 2017 nach jahrelangem Umbau wiedereröffnet worden.

Frauke Roth

Frauke Roth

Die Zahl der Abonnenten stieg den Angaben zufolge um 15 Prozent auf knapp 8.700. Die Auslastung der Veranstaltungen betrug 89 Prozent (2016: 87 Prozent). Die Zahlen überträfen alle Erwartungen, erklärte Roth. Sie zeigten, dass der Kulturpalast sich "als zentrales und offenes Haus für Musik und Bildung etabliert".

Künftig will die Dresdner Philharmonie im neuen Kulturpalast noch weiter an Strahlkraft gewinnen. Dazu kündigte die Intendantin neue Veranstaltungsformate, Kooperationen und ein hochkarätiges musikalisches Programm an. Die Konzertsaison 2018/19 will das Orchester am 11. April vorstellen.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Zeitung: Vertrag mit Janowski für Dresdner Philharmonie
(11.01.2018 – 18:52 Uhr)

Weitere Artikel zur Dresdner Philharmonie

Link:

http://www.dresdnerphilharmonie.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge