Oster-Festival Lucerne zieht positive Schlussbilanz

24. März 2018 - 13:00 Uhr

Luzern/Berlin (MH) – Die Oster-Ausgabe des Lucerne Festival hat am vorletzten Tag eine positive Bilanz gezogen. Zu den zehn Konzerten in neun Tagen kamen rund 9.000 Besucher, teilten die Organisatoren am Samstag mit. Zwei Veranstaltungen waren ausverkauft. Die Auslastung des Festivals lag mit 88 Prozent unter dem Wert des Vorjahres (94 Prozent).

Oster-Festival Lucerne

Oster-Festival Lucerne

Die Sopranistin Julia Lezhneva präsentierte als "artist in residence" zwei Konzerte, darunter den Eröffnungsabend. Sir András Schiff war als Dirigent und als Pianist zu erleben. Riccardo Chailly und die Filarmonica della Scala starteten ihre jährliche Residenz. Bernhard Haitink gab mit den Festival Strings Lucerne einen dreitätigen Meisterkurs Dirigieren.

Am Samstagabend sollten die "Faust-Szenen" von Robert Schumann in Kooperation mit dem Luzerner Theater Premiere feiern. Am Abschlusswochenende standen zudem zwei Konzerte des BR-Symphonieorchesters unter der Leitung von Mariss Jansons auf dem Programm.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Cellist Kian Soltani erhält Young Artist Award
(13.12.2017 – 11:06 Uhr)

Weitere Artikel zum Lucerne Festival

Link:

https://www.lucernefestival.ch

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge