Anzeige

Anzeige

Saint-Saëns und Borodin – Tanzmusik

08. April 2018 - 10:00 Uhr

Sonntag, 08. April 2018 / 18:25 – 19:10 Uhr
ARTE

Musik (Frankreich 2017) Das Musikfestival La Folle Journée de Nantes stand 2017 ganz im Zeichen des Tanzes. Das Motto des Abschlusskonzerts lautete "Volkstänze in der klassischen Musik". Der lettische Dirigent Andris Poga am Pult des Lettischen Nationalen Symphonieorchesters lieferte eine bunte Mischung von Werken, in denen Tänze eine Rolle spielen.

Andris Poga und das Lettische Nationale Symphonieorchester

Andris Poga und das Lettische
Nationale Symphonieorchester

Das Programm reicht vom berühmten "Säbeltanz" des armenischen Komponisten Aram Chatschaturjan über das "Bacchanal" aus "Samson und Dalilah" von Camille Saint-Saëns bis hin zu Alexander Borodins "Polowetzer Tänzen" und dem Ungarischen Tanz Nr. 5 von Johannes Brahms. Den Solopart in Saint-Saëns' "Introduction und Rondo Capriccioso" übernimmt die moldawische Violinistin Alexandra Conunova. Es singt der Lettische Staatschor "Latvija".

Das ARTE-Programm hat im April einen Tanz-Schwerpunkt mit zahlreichen Stücken unter der Leitung eminenter Choreographen, von Maurice Béjart bis John Neumeier, von Angelin Preljocaj bis Ohad Naharin.

(pt/MH)

Das Konzert ist auch hier zu sehen:

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zur Folle Journée de Nantes

Link:

http://www.follejournee.fr

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum ➜ Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge