Anzeige

Anzeige

Deutsche Oper Berlin holt Jossi Wieler für Belcanto-Oper

16. April 2018 - 17:02 Uhr

Berlin (MH) – Die Deutsche Oper Berlin will nach Längerem wieder eine Belcanto-Oper auf die Bühne bringen. Dazu hat sie Jossi Wieler eingeladen, in der Saison 2018/19 seine Stuttgarter Produktion von Vincenzo Bellinis "La Sonnambula" ("Die Nachtwandlerin") in Berlin neu einzustudieren, wie Intendant Dietmar Schwarz am Montag in Berlin sagte. Ausgehend davon sei man mit dem Regisseur in Gesprächen über eine künftige Zusammenarbeit.

GMD Runnicles, Intendant Schwarz

GMD Runnicles, Intendant Schwarz

Die Produktion wurde 2012 von den Kritikern der Zeitschrift "Opernwelt" zur "Inszenierung des Jahres" gekürt". Weitere Auszeichnungen erhielten dabei Wieler und Chefdramaturg Sergio Morabito als Regisseure des Jahres sowie Ana Durlowski (Rollendebüt Armina) als Nachwuchssängerin des Jahres. In Berlin sind für das Waisenmädchen und den jungen Grundbesitzer Elvino zwei Besetzungen geplant: Verena Gimadieva und René Barbera sowie Pretty Yende und Lawrence Brownlee. Premiere ist im Januar 2019.

Mit "Oceane" von Detlef Glanert präsentiert die Deutsche Oper im April 2019 eine Uraufführung. Regie führt der Kanadier Robert Carsen, die musikalische Leitung hat Donald Runnicles. Der Generalmusikdirektor dirigiert auch Alban Bergs "Wozzeck" und Alexander Zemlinskys "Der Zwerg", beides Werke der deutschen Oper der 1920er Jahre.

Erster ständiger Gastdirigent wird ab der kommenden Saison Enrique Mazzola. Der Spanier, der an der Deutschen Oper zuletzt mit Meyerbeers "Le Prophete" überzeugte, übernimmt die musikalische Leitung bei Jacques Offenbachs "Les contes d’Hoffmann". Als weitere französische Opern des 19. Jahrhunderts zeigt das Haus Jules Massenets "Don Quichotte" und die konzertante Aufführung von Ambroise Thomas' "Hamlet". Insgesamt stehen 177 Vorstellungen auf der großen Bühne auf dem Spielplan, das Repertoire umfasst 36 verschiedene Werke.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Deutsche Oper Berlin gedenkt des Dirigenten López Cobos
(27.03.2018 – 16:03 Uhr)

Weitere Artikel zur Deutschen Oper Berlin

Link:

http://www.deutscheoperberlin.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum ➜ Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge