"Samson et Dalila" zurück an Wiener Staatsoper

12. Mai 2018 - 10:10 Uhr

Wien/Berlin (MH) – "Samson et Dalila" von Camille Saint-Saëns kehrt nach 24 Jahren an die Wiener Staatsoper zurück. Die Neuproduktion hat am (heutigen) Samstag Premiere im Haus am Ring. In den Titelpartien geben Roberto Alagna und Elīna Garanča ihre Rollendebüts. Auch die deutsche Regisseurin Alexandra Liedtke liefert ihre erste Arbeit an der Staatsoper ab, wie das Haus mitteilte. Die musikalische Leitung übernimmt der italienische Dirigent Marco Armiliato.

"Samson et Dalila"

"Samson et Dalila"

Für die Wiener Staatsoper ist es die dritte Produktion des 1877 in Weimar uraufgeführten Stücks. 1907 kam "Samson et Dalila" erstmals in der damaligen Wiener Hofoper auf die Bühne – in der Direktion Gustav Mahlers und unter Dirigent Bruno Walter. Die nächste Inszenierung entstand 1990 mit Plácido Domingo und Agnes Baltsa, in der Regie von Götz Friedrich und mit Georges Prêtre am Pult.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Wiener Staatsoper feiert 150-jähriges Bestehen
(19.04.2018 – 14:03 Uhr)

Weitere Artikel zur Wiener Staatsoper

Link:

https://www.wiener-staatsoper.at

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge