Anzeige

Anzeige

Leipziger Gewandhaus vor erster "Boston-Woche"

28. Mai 2018 - 18:40 Uhr

Leipzig/Berlin (MH) – Das Leipziger Gewandhausorchester steht vor seiner ersten "Boston Week". In Kooperation mit dem Boston Symphony Orchestra (BSO) seien vom 19. bis 24. Juni Kammermusikkonzerte, Vorträge und Gespräche geplant, teilte das Gewandhaus am Montag mit. Dazu gebe es ein Großes Concert unter der Leitung von Andris Nelsons.

Gewandhaus Leipzig

Gewandhaus Leipzig

Die Kooperation beider Klangkörper wurde von dem lettischen Dirigenten angeregt, der seit Februar Gewandhauskapellmeister ist und bis 2020 auch noch Music Director des BSO. Die Zusammenarbeit umfasst unter anderem gemeinsame Uraufführungsaufträge und den Austausch von Musikern sowie eine "Boston-Woche" beziehungsweise eine "Leipzig Week" im Spielplan des jeweiligen Partnerorchesters.

Im Großen Concert (21./22. Juni) ist zum letzten Mal der diesjährige Gewandhauskomponist und Klarinettist Jörg Widmann zu erleben, der als Solist im Klarinettenkonzert von Elliott Carter zu hören sein wird. Zudem musizieren in der Woche die Boston Symphony Chamber Players, das Gewandhaus-Quartett und Gewandhausorganist Michael Schönheit.

Im Februar gastierten die Leipziger bereits mit einer ersten "Leipzig Week" in Boston. Die nächste Boston-Woche soll vom 31. August bis 09. September 2018 stattfinden.

(Berichtigte Neufassung 29.05.2018 – 09:51 Uhr): Die Boston-Woche wird nicht vom Boston Symphony Orchestra präsentiert, sondern vom Gewandhausorchester.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Orchester aus Leipzig und Boston vereinbaren Kooperation
(09.02.2018 – 17:57 Uhr)

Weitere Artikel zum Gewandhausorchester

Weitere Artikel zum Boston Symphony Orchestra

Link:

http://www.gewandhausorchester.de

http://www.bso.org

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge