Anzeige

Anzeige

Kunstfestspiele Herrenhausen locken mehr Besucher

01. Juni 2018 - 17:15 Uhr

Hannover/Berlin (MH) – Die 22 Veranstaltungen der diesjährigen Kunstfestspiele Herrenhausen werden bis zum Abschluss am Sonntag rund 15.400 Gäste angezogen haben. Allein zur Aufführung des Berlioz-Requiems kamen mehr als 2.500 Menschen, sagte ein Sprecher am Freitag. Bei dem Konzert im Kuppelsaal des HCC dirigierte Festivalintendant Ingo Metzmacher die NDR Radiophilharmonie, das Orchester der Musikhochschule Hannover sowie neun hannoversche Chöre. Im Vorjahr hatten 18 Veranstaltungen rund 13.700 Besucher erreicht.

Berlioz-Requiem

Berlioz-Requiem

Weitere Höhepunkte waren die "Lecture on Nothing" von Robert Wilson und die Uraufführung von "KreisIncrease" der Komponistin Brigitta Muntendorf. Zudem erlebten rund 20.000 Besucher eine Licht- und eine Soundinstallation in den Herrenhäuser Gärten. An diesem Wochenende sollen noch zwei weitere Produktionen gezeigt werden, die Film, Tanz, Ausstellung und Theater miteinander verbinden.

Metzmacher äußerte sich begeistert von den Besuchern der Festspiele: "Es hat sich in den vergangenen 14 Tagen eine unglaubliche Dynamik entwickelt zwischen dem Publikum und den Künstlern mit ihren Arbeiten, die in diesem Jahr geprägt war von großer Neugierde, Humor, Leichtigkeit und hoher Konzentration und Ruhe."

Die 10. Kunstfestspiele Herrenhausen finden vom 10. bis 26. Mai 2019 statt. Das Programm soll Anfang des kommenden Jahres bekanntgegeben werden.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Kunstfestspiele Herrenhausen wollen Gegensätzliches zusammenbringen
(24.01.2018 – 17:22 Uhr)

Weitere Artikel zu den Kunstfestspielen Herrenhausen

Link:

http://www.kunstfestspiele.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge