Anzeige

Anzeige

Ovationen für neue Lachenmann-Komposition

07. Juni 2018 - 23:27 Uhr

München – Eine neue Komposition von Helmut Lachenmann in der ungewöhnlichen Besetzung acht Hörner und großes Orchester ist am Donnerstag mit großem Erfolg in München uraufgeführt worden. Das etwa 45-minütige Werk wurde vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks (BR) und seiner kompletten Hörnergruppe vorgetragen; am Pult stand Peter Eötvös. Der anwesende Komponist wurde vom Publikum im Herkulessaal der Münchner Residenz mit Ovationen bedacht.

Helmut Lachenmann

Helmut Lachenmann

Lachenmann (82) ist Vertreter einer musikalischen Stilrichtung, die klassische Tonartenkonstellationen, Harmonik und Melodiebildung ablehnt und prinzipiell jedes Geräusch zu Klang und Musik erklärt. Die Hornisten spielten ihre Instrumente deshalb nicht nur in traditioneller Weise, sondern bliesen auch nur tonlos hinein oder erzeugten akustische Effekte auf den herausnehmbaren Stimmbögen. Manchmal klang das gesamte Orchester wie ein riesiger, atmender Körper.

(dpa/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Uraufführung Lachenmanns "My Melodies" in München
(07.06.2018 – 09:00 Uhr)

Weitere Artikel zu Helmut Lachenmann

Link:

http://www.br-musica-viva.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge