Anzeige

Anzeige

Dirigent Enoch zu Guttenberg (71) gestorben

15. Juni 2018 - 12:55 Uhr

Neubeuern/Berlin (MH) – Der Dirigent Enoch zu Guttenberg ist tot. Er sei am Freitag in München überraschend gestorben, sagte eine Sprecherin seines Büros der Nachrichtenagentur MUSIK HEUTE. Zuvor hatte die Münchner "Abendzeitung" darüber berichtet. Zu Guttenberg wäre Ende Juli 72 Jahre alt geworden.

Enoch zu Guttenberg

Enoch zu Guttenberg

Geboren in der Gemeinde Guttenberg im oberfränkischen Landkreis Kulmbach hat er Komposition und Dirigieren in München und Salzburg studiert. 1967 gründete er die Chorgemeinschaft Neubeuern. Seit 1997 leitete zu Guttenberg auch das Ensemble "Klangverwaltung". Drei Jahre später wurde er Intendant des Musikfestivals "Herrenchiemsee Festspiele".

Der Dirigent ist der Vater des früheren Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU).

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Dirigent und Naturschützer – Enoch zu Guttenberg ist tot (Porträt)
(15.06.2018 – 14:56 Uhr)

Weitere Artikel zu Enoch zu Guttenberg

Link:

http://www.enochzuguttenberg.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge